Veröffentlichung: Bricolage 10 - POP

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf die neue Ausgabe der "bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie" hinweisen:

bricolage 10: POP
Sandra Mauler, Elisabeth Waldhart, Jochen Bonz (Hg.)

POP – mit diesem Thema greift der vorliegende Band auf eine schillernde Dimension der Alltagskultur aus und nähert sich ihr in einer Reihe von Detailstudien. Gegenstände sind die Goa-Techno-Szene, Internetmemes, Fanfiction, Game of Thrones, das Dumpstern und Veganismus. Die Beiträge stammen von Studierenden und beruhen auf Bachelorarbeiten, die aus einem zweisemestrigen Seminar hervorgingen, das eine Einführung in die Konzepte der britischen Cultural Studies mit einer ethnografischen Feldforschungsübung verband. Ein ebenfalls aus dem Seminar hervorgegangener methodologischer Beitrag von J. Bonz zum ethnografischen Feldforschen ergänzt die Studien.
Gerahmt werden die studentischen Artikel von drei Beiträgen renommierter Populärkulturforscher_innen: S. Egger schreibt über Beyoncé Knowles unter dem Gesichtspunkt ästhetischer Gesellschaftskritik, C. Bareither über vergemeinschaftende Emotionspraktiken, und M. Tauschek gibt im Gespräch mit S. Mauler einen Überblick über die Populärkulturforschung im Diskurs der Europäischen Ethnologie.
Als besonderes Extra enthält der Band eine Strecke mit 29 Fotografien von B. Ludewig zum Thema Avantgarde-Festivals der Gegenwart.

ISBN: 978-3-903187-60-3
DOI: 10.15203/3187-60-3
186 Seiten, zahlr. Abb.
2019, innsbruck university press - iup

Bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie unter https://www.uibk.ac.at/geschichte-ethnologie/forschung/publikationsreihen/bricolage/
Auf der Seite des Verlages: https://www.uibk.ac.at/iup/buecher/9783903187603.html

Mit freundlichen Grüßen vom HerausgeberInnenteam,
Elisabeth Waldhart, Jochen Bonz und Sandra Mauler