Call for Sounds: Wettbewerb "Sound Cinema Düsseldorf"

Call for Sounds: Wettbewerb Sound Cinema Düsseldorf 
Düsseldorf, 04.04.2019,
Einreichung bis 15.02.2019


Das Sound Cinema Düsseldorf sucht Produktionen für einen Audiowettbewerb am 04.04.2019 im Cinema Düsseldorf.

Sound Cinema Düsseldorf ist ein Projekt von Mitarbeiter*innen und Studierenden des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität. 

Der Audiowettbewerb sieht ein kollektives Anhören ausgewählter Tonaufnahmen sowie die Prämierung der besten Beiträge in den Räumlichkeiten des Kleinkunstkinos Cinema in der Düsseldorfer Altstadt vor. Eine Fachjury wählt hierfür jeweils drei Beiträge aus den Kategorien Musical Compositions, Abstract Sounds und Acoustic Stories aus. 

Unter den Finalist*innen wird am Veranstaltungsabend in jeder Kategorie eine Gewinnerin oder ein Gewinner durch die Fachjury gekürt sowie ein Publikumspreis vergeben.

Die Kategorien:

Musical Compositions

Die erste Kategorie Musical Compositions umfasst Beiträge, die sich explizit als musikalische Kompositionen verstehen bzw. musikalische Komponenten in den Vordergrund stellen und/oder reflektieren. Musikalische Ästhetik wird hierbei nicht statisch normiert verstanden, sondern veränderbar und fluide. Folglich finden sich in dieser Kategorie nicht nur Beiträge, die den ästhetischen Maximen der europäischen Kunstmusik des 19. Jahrhunderts entsprechen, sondern auch Aufnahmen, die mit anderen ästhetischen Paradigmen arbeiten. Als Beispiel wären hier etwa die Minimal Music oder allgemein elektronische Musik zu nennen, welche die Möglichkeit der technischen Wiederholung ästhetisieren. 

Abstract Sounds

In Ergänzung zu Musical Compositions finden sich in der Kategorie Abstract Sounds Beiträge, die nicht unter musikalischen Gesichtspunkten zu verstehen sind und auch nicht als musikalische Kompositionen verstanden werden wollen. Hier ist vor allem Platz für Soundscapes und Klangkollagen, aber auch für Aufnahmen, die sich mit den Grenzen von Klanglichkeit und Hören selbst beschäftigen und den gesamten Körper als Resonanzraum ansprechen.

Acoustic Stories

Die dritte Kategorie Acoustic Stories bietet Raum für narrative Audioformate. Hier finden sich vor allem Podcasts und Hörspiele wieder. Aber auch andere Formen des akustischen Erzählens können hier zu Gehör gebracht und reflektiert werden. Die Maximallänge von 10 Minuten darf jedoch auch hier nicht überschritten werden. 

Bewerbung & Einsendekriterien:

Alle eingereichten Produktionen dürfen eine Länge von 10 Minuten nicht überschreiten. 

Die Einsendung erfolgt digital per Uploadlink bis zum 15.02.2019 an die Emailadresse info@soundcinema.eu

Akzeptiert werden alle gängigen Audioformate (z.B. wav oder aif) in 16bit und 44,1Khz.

Allen Beiträgen muss ein Konzeptpapier von einer DIN-A4-Seite (ca. 300 Wörtern) beiliegen. Das Konzeptpapier besteht hierbei aus einer kurzen Projektbeschreibung, einer Einordnung in eine der drei Kategorien sowie einer Reflexion der Produktion. Zudem wird zur Erstellung des Programmheftes um die Einsendung einer Kurzvita (ein Absatz) gebeten.

Genauere Informationen finden sich auf der Homepage

News, AwardStefanie Alisch