OPEN CALL: FUTURE SOUNDS, Berlin

Wie klingt die Stadt von Morgen, wenn ihre Schwarzen und Bewohnerinnen* of Color heute das Sagen haben? Welche noch verborgenen Praktiken, Geschichten und Kenntnisse geben dann den Ton an?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Projekt FUTURE SOUNDS der akademie der autodidakten, das von Shanti Suki Osman, Aktivistin und Expertin für Soundkunst, von März bis Juni 2019 geleitet wird.
 

Dieses Projekt richtet sich an Schwarze und postmigrantische Mädchen und Frauen* of Color im Alter von 16 bis 27 Jahre.  

Wenn du Lust hast, dich mit dem Berlin der Zukunft und Sound als künstlerisches und aktivistisches Mittel zu beschäftigen, dann bist Du hier genau richtig.

FUTURE SOUNDS gibt dir die Möglichkeit deine Zukunftsstadt zu vertonen. Wir gehen raus in die Stadt, besuchen verschiedene Orte, nehmen auf und fragen uns wie das zukünftige Berlin klingen soll. Welchen Stimmen soll mehr Gehör verliehen werden? Und wer soll endlich mal zuhören?! 

Shanti vermittelt hören als Praxis, zeigt Beispiele von Soundkunst und führt euch in Soundmodulationprogramme wie Audacity ein. In FUTURE SOUNDS hört, untersucht und bastelt ihr die Stadt der Zukunft. Diese Stadt hängt von euren Erzählungen ab. Ihr arrangiert die Töne, Klänge und Geräuschkulissen. Zum Schluss lasst ihr eure performative Soundinstallation vor dem Publikum des Ballhaus Naunynstraße erklingen und gebt ihnen einen Vorgeschmack auf die Hörerfahrung von Morgen.

 

Projektstart: Montag, 04. 03. 2019

Ballhaus Naunynstraße

Naunynstr. 27

10997 Berlin

 

Aufführungen am Ballhaus Naunynstraße:

Premiere: 7.6.2019

Weitere Vorstellungen: 8. & 9.6.2019

Anmeldung und Information bei Francesca Spisto:

f.spisto @ ballhausnaunynstrasse.de

FUTURE SOUNDS ist eine Produktion der akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße, gefördert durch den Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung. Mit freundlicher Unterstützung der Jugendkunstschule Friedrichshain Kreuzberg FRI-X-BERG und dem Treffpunkt für Mädchen – Frauenzentrum Schokofabrik e.V.

News, ResearchStefanie Alisch