Job: W2 Professur "Musik in der Sozialen Arbeit", FH Münster

Professur für „Musik in der Sozialen Arbeit“ im Fachbereich Sozialwesen

Deadline: 06.08.2019

Was Sie erwartet:
Sie lehren am Fachbereich Sozialwesen in unseren Bachelor- und Masterstudiengängen.

Ihr Fokus in Lehre und Forschung liegt auf Angeboten der Musikarbeit in Praxisfeldern der Sozialen Arbeit.

Darüber hinaus sind Sie offen für Themen der Musik- und Kulturarbeit in und mit digitalen Medien.

Gleichzeitig vertreten Sie in der Lehre Genres der aktuellen Jugendkultur
(z. B. Hip-Hop).

Nicht zuletzt beteiligen Sie sich an der medien- und kulturpädagogischen Grundlagenvorlesung und engagieren sich in der Weiterbildung.

Sie erhalten die Chance, Forschungs- und Drittmittelprojekte an einer forschungsstarken Fachhochschule umzusetzen.

Was Sie mitbringen:
Ihre Basis bildet ein abgeschlossenes Studium der Musikpädagogik oder ein vergleichbarer Abschluss.

Eine zusätzliche sozialpädagogische Qualifikation wäre wünschenswert.

Ergänzend haben Sie Ihre einschlägige Promotion mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen.

Wir setzen auf Ihre Berufserfahrung mit Bezug zum Sozialwesen bevorzugt im Bereich Musik und Jugendarbeit, Musik und Gesundheit oder Musikgeragogik.

Idealerweise haben Sie umfangreiche Erfahrungen in der Lehre und sind vertraut mit der Beantragung von und der Mitarbeit in Forschungsprojekten.

Sie beherrschen ein analoges Begleitinstrument (z. B. Klavier, Gitarre)

Eine Vernetzung mit Partnerinnen und Partnern aus der Praxis komplementiert Ihr Portfolio.


Was wir Ihnen bieten:

Eine unbefristete W2-Professur im Beamtenverhältnis ermöglicht Ihren verantwortungsvollen Einsatz in Lehre, Forschung und Hochschul-management an unserer Hochschule.

Es erwartet Sie ein starkes musik- und kulturgeragogisches Profil des Referats Weiterbildung des Fachbereichs Sozialwesen an der FH Münster.

Engagierte Kolleginnen und Kollegen unterstützen Sie von Anfang an und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Damit Sie sich Ihrer Aufgabe widmen können, achten wir auf familienfreundliche Rahmenbedingungen.


Mehr Infos hier

News, JobStefanie Alisch