Job: Wissenschaftliche Mitarbeiter*in, 65%, Leuphana Universität Lüneburg

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist am Institut für Kunst, Musik und ihre Vermittlung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (EG 13 TV-L) im Umfang von 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer*eines Vollbeschäftigten befristet für den Zeitraum von drei Jahren zu besetzen.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle mit Gelegenheit zur Promotion im Rahmen des DFG-Projekts "Klingende Erinnerungen: NS-Widerstand und Verfolgung in kontemporärer Musik aus Deutschland". Das Projekt erforscht zeitgenössische musikalische Praktiken, die sich aktiv mit der Erinnerung an die NS-Zeit und den zweiten Weltkrieg (insbesondere Widerstand gegen und Verfolgung durch das NS-Regime) auseinandersetzen. Hierbei wird eine Vielfalt musikalischer Genres berücksichtigt. Der Schwerpunkt auf Deutschland ist weit gefasst und umschließt z. B. auch migrantische Communities und die transnationale Zirkulation von Musik. Gesucht wird eine Person, die das Projektteam erweitert und durch eigenständige Forschung thematisch ergänzt. Ein erster Entwurf für ein anschlussfähiges (Promotions-)Projekt sollte vorhanden sein. Weitere Informationen zu dem DFG-Projekt finden Sie unter http://sonact.phil-fak.unikoeln. de/37177.html. Die Stelle wird bis zum 30.09.2020 durch die DFG gefördert. Ab dem 01.10.2020 wird die Finanzierung der Stelle von der Leuphana fortgeführt.

Ihre Aufgaben:

• Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes im Rahmen des DFG-geförderten Projektes "Klingende Erinnerungen: NS-Widerstand und Verfolgung in kontemporärer Musik aus Deutschland", idealerweise Promotionsprojekt

• Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (z. B. Workshops, Konferenzen) im Rahmen des Projektes

• Präsentation der Ergebnisse durch Publikationen und Vorträge

• Mitwirkung bei Projekt-Publikationen

• Mitwirken beim Erstellen von Projektberichten

• Eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation

Perspektivisch Mitwirken beim Erstellen von Drittmittelanträgen und selbstständige Lehre.

Ihr Profil:

• Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder

äquivalent) im Bereich Musikwissenschaft, Musikethnologie, Popular Music Studies, Ethnologie,

Soziologie oder eines vergleichbaren Faches

• Befähigung zur Durchführung eines eigenen Qualifizierungsprojektes (inkl. eines ersten

Projektentwurfs)

• Gutes Organisationstalent und Teamfähigkeit

• Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse

Wir bieten:

• Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten

• Interne und externe Fortbildungsangebote

• Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte

• Betriebliche Altersvorsorge

Für inhaltliche Rückfragen zur Stelle kontaktieren Sie gerne Frau Prof. Dr. Monika Schoop (monika.schoop(at)leuphana.de).

Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (bitte ohne Foto) sowie einer kurzen Skizze (max. 1 Seite) für ein anschlussfähiges Projekt richten Sie bitte bis zum 24.03.2019 elektronisch (zusammengefasst in einer PDF-Datei) oder postalisch an

Leuphana Universität Lüneburg
Personalservice, Lena Laackmann
Kennwort: Sounding Memories
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
bewerbung@leuphana.de

Job, NewsStefanie Alisch