Job: Wissenschaftliche* Mitarbeiter/in ("post doc") am Institut für Musikwissenschaft, Wien

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.600 Mitarbeiter/innen und rund 92.000 Studierenden) ist ab 01.06.2019 die Position einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in ("post doc") am Institut für Musikwissenschaft

bis 28.02.2020 zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 9594

Deadline: 07.05.2019

Das Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien zählt zu den größten musikwissenschaftlichen Instituten im deutschen Sprachraum. Wir bieten ein produktives Forschungsklima und eine anregende Arbeitsatmosphäre, mit hervorragenden Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Stelle ist für die Dauer der Abwesenheit eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: 40.0 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag
: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.


Ihre Aufgaben:

Ihr Aufgabenbereich umfasst neben der Unterstützung in administrativen Bereichen die Mitarbeit an Publikationen sowie eigenständige Forschungstätigkeiten und darüber hinaus die Teilnahme an internationalen Konferenzen und interdisziplinären Projekten (u.a. Ethnomusikologie und Gender Studies) - Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration - (Internationale) Publikations- und Vortragstätigkeit - Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen - Prüfungstätigkeit - Studierendenbetreuung - Mitwirkung in der Institutsadministration.

Ihr Profil:

Abgeschlossenes Doktoratsstudium Fachrichtung Ethnomusikologie/Musikethnologie - Hohe Didaktische Kompetenzen- Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit- Teamfähigkeit - Umfangreiche Feldforschungserfahrung
Regionaler Schwerpunkt: Afrika oder Asien

Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln
Erfahrung im internationalen Wissenschaftsmanagement
Interesse für fachübergreifende Themen

Einzureichende Unterlagen: - Motivationsschreiben - Wissenschaftlicher Lebenslauf (inkl. Publikationsliste, Verzeichnis Lehrveranstaltungen, Liste Vortragstätigkeiten) - Beschreibung der Forschungsinteressen und Forschungspläne / ggf. des Habilitationsvorhabens - Kontaktadressen möglicher ReferenzgeberInnen .

Weitere Informationen hier.

News, JobStefanie Alisch