Job: Professur Musikinstrumentenbau / Musikalische Akustik W2, Zwickau

Professur Musikinstrumentenbau / Musikalische Akustik W2.

Vollzeit, Kenn-Nr. Zw AK 51. In der Regel werden Professorinnen und Professoren bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit berufen. Zur Professorin/Zum Professor im Beamtenverhältnis darf grundsätzlich erstmals nur ernannt werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.


Deadline: 08.08.2019

Ihre Tätigkeit
Sie vertreten die Lehr- und Forschungsaktivitäten auf den Gebieten Musikalische Akustik, Technische Mechanik und Messtechnik. Die Lehrtätigkeit erfolgt im Rahmen des Bachelorstudienganges Musikin-strumentenbau sowie des Masterstudienganges M. Eng. Akustik und Technologie des Musikinstrumentenbaus und beinhaltet ferner das Fachgebiet Elektroakustik, methodische Aspekte sowie die Be-treuung von Projekt- und Studienarbeiten.Von Ihnen wird weiter erwartet, dass je nach den Erfordernissen des Lehrangebotes und der Fakultät angrenzende bzw. artverwandte Fächer, insbesondere Grundlagenfächer in anderen Studienrichtungen sowie Weiterbildungsangebote selbstständig vertre-ten werden. Sie müssen bereit und in der Lage sein, die zu vertretenden Lehrveranstaltungen in deut-scher und in englischer Sprache durchzuführen.

Die Weiterentwicklung der organisatorischen, inhaltlichen und methodisch-didaktischen Konzeption und Materialien ihrer vertretenen Studiengänge sowie die Beratung und Betreuung der Studierenden (z. B. im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten oder Praktika) zählen ebenso zu Ihren Tätigkeiten.


Neben der Lehre zeichnen Sie sich durch Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit Partnern aus der Wirtschaft und dem Hochschulbereich aus. Besonderen Wert legt die Hochschule auf Bewer-ber*innen, die aufgrund eigener praktischer Erfahrungen und unternehmerischer Methodenkompetenz die Hauptprofillinien der Fakultät Angewandte Kunst weiter schärfen bzw. ausbauen. Publikationstätigkeiten und das Einwerben von Drittmitteln sind Bestandteil Ihrer Forschungstätigkeiten. Sie pflegen die Kontakte zur Unternehmenspraxis und bauen unser Kooperationsnetzwerk weiter aus. Sie arbeiten aktiv in der akademischen Selbstverwaltung mit und fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit in Lehre und Forschung.

Mehr Information hier.

Job, NewsStefanie Alisch