Job: Postdoc Music and Minorities Research-Center, Wien

An der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. Mai 2019 die Stelle einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters im Forschungsbetrieb (PostDoc) für das zukünftige Music and Minorities Research-Center (Wittgensteinprojekt) zu besetzen.

Deadline: 29.03.2019

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt mit 40 Stunden pro Woche
Vertrag: auf 5 Jahre befristeter Arbeitsvertrag als ProjektmitarbeiterIn gem. Kollektivvertrag
Mindestentgelt: Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt € 3.803,90 (14 Mal).

Das Music and Minorities Research Centre wird aus den Mitteln des Wittgensteinpreises finanziert. Es dient der Weiterführung und strukturellen Verankerung der ethnomusikologischen Minderheitenforschung, wie sie von der Preisträgerin Ursula Hemetek entwickelt wurde und damit der nachhaltigen Etablierung dieses Forschungszweiges mit Augenmerk auf gesellschaftspolitische Anwendung.

Anstellungserfordernisse: abgeschlossenes Doktorat in Ethnomusikologie oder einem der Ethnomusikologie nahestehenden Fach, perfektes Deutsch und Englisch, Erfahrung mit Antragstellung und Abrechnung von Drittmittelprojekten, Einbindung in die internationale wissenschaftliche Community im Fach.

Gewünschte Qualifikationen: Erfahrung in der ethnomusikologischen Minderheitenforschung, Vertrautheit mit den internationalen wissenschaftlichen Diskursen der Ethnomusikologie, insbesondere auch engaged ethnomusicology, internationale Kongresserfahrung sowie Fachpublikationen, Erfahrung mit Feldforschung, Erfahrung in der Wissenschaftsorganisation sowie die Bereitschaft in einem Team kooperativ mitzuwirken

Aufgaben: Assistenz der Projektleitung beim Aufbau und bei der Führung des Research Centers (mit teilweise eigenverantwortlichen Bereichen), sowohl inhaltlich als auch organisatorisch. Entwicklung der inhaltlichen Schwerpunkte, der Öffentlichkeitsarbeitsstrategie, Publikationsstrategie, Betreuung der Beiratsmitglieder, Koordination von Sitzungen, Stellen von Drittmittelanträgen, eigene Forschungen und Publikationen zum Thema Minderheiten.

Bewerbungen (inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben, Nachweis der Qualifikationen) sind mit Angabe der GZ 754/19 an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Abteilung für Personalmanagement, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, zu richten.

Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität. Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten BewerberInnen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Es wird darauf hingewiesen, dass die BewerberInnen keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten haben, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Die Rektorin: U. Sych

News, JobStefanie Alisch